karl_wilhelm_72dpi-kopie

Karl Wilhelm und sein Traum von Karlsruhe

Ein Badener im großen Welttheater

2015 feiert Karlsruhe seinen 300. Stadtgeburtstag. Die Spuren seines Gründers, des Markgrafen Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679-1738) sind bis heute im Stadtbild präsent geblieben: darunter das Schloss, der berühmte fächerförmige Straßenverlauf und die Pyramide auf dem Marktplatz, die sein Grab bezeichnet. Wer war dieser Mann, dem die Idee zur Gründung von „Carols Ruhe“ der Legende nach im Traum kam und über den in der Karlsruher Bevölkerung allerlei Geschichten kursieren?

26,80 

Art.-Nr.: 978-3-938047-66-8 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

2015 feiert Karlsruhe seinen 300. Stadtgeburtstag. Die Spuren seines Gründers, des Markgrafen Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679-1738) sind bis heute im Stadtbild präsent geblieben: darunter das Schloss, der berühmte fächerförmige Straßenverlauf und die Pyramide auf dem Marktplatz, die sein Grab bezeichnet. Wer war dieser Mann, dem die Idee zur Gründung von „Carols Ruhe“ der Legende nach im Traum kam und über den in der Karlsruher Bevölkerung allerlei Geschichten kursieren?

Annette Borchardt-Wenzel entwirft in ihrer neuen Biografie das Bild eines Barockfürsten, der sein Leben wie auf einer großen Schaubühne prachtvoll in Szene setzte. Und wie seine Epoche eine Zeit der gelebten Gegensätze war, so beschreibt sie auch Karl Wilhelm als einen Menschen voller Widersprüche: Kriegsheld und Tulpenfreund, Sanierer der Staatsfinanzen und Liebhaber der Frauen. Eine unterhaltsam und spannend erzählte Lebensgeschichte aus den Anfangsjahren der Fächerstadt!

384 Seiten, Abbildungen, Register,
gebunden mit Schutzumschlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Karl Wilhelm und sein Traum von Karlsruhe“.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.