geschichte_des_kaltenbronn_53-8_72dpi-kopie

Die Geschichte des Kaltenbronn

Von Hochmoor, Wald und Kaiserjagd

Der herbe Charme seiner ausgedehnten Wälder und Hochmoore macht das Höhengebiet Kaltenbronn zu einem der beliebtesten Ausflugs- und Erholungsziele im Nordschwarzwald. Hubert Intlekofer, langjähriger Büroleiter des Forstamts Kaltenbronn, stellt die einzigartige Landschaft und die spannende Geschichte ihrer menschlichen Nutzung auf leicht verständliche Weise vor. Er berichtet von dem namengebenden Weiler Kaltenbronn und den abgelegenen kleinen Siedlungen der Seitentäler, von der wechselvollen Entwicklung der Waldwirtschaft…

22,80 

Art.-Nr.: 978-3-938047-53-8 Kategorie:

Produktbeschreibung

Der herbe Charme seiner ausgedehnten Wälder und Hochmoore macht das Höhengebiet Kaltenbronn zu einem der beliebtesten Ausflugs- und Erholungsziele im Nordschwarzwald. Hubert Intlekofer, langjähriger Büroleiter des Forstamts Kaltenbronn, stellt die einzigartige Landschaft und die spannende Geschichte ihrer menschlichen Nutzung auf leicht verständliche Weise vor. Er berichtet von dem namengebenden Weiler Kaltenbronn und den abgelegenen kleinen Siedlungen der Seitentäler, von der wechselvollen Entwicklung der Waldwirtschaft und der besonderen Bedeutung der Jagd auf Rot- und Auerwild, die zahlreiche hochgestellte Persönlichkeiten bis hin zum deutschen Kaiser auf den Kaltenbronn brachte. Er erzählt ebenso von Jagdglück, von tragischen Ereignissen und ungelösten Kriminalfällen, an die bis heute zahlreiche Gedenksteine in den Wäldern des Kaltenbronn erinnern. Den Hochmooren ist ein eigenes Kapitel gewidmet, das ihre lange Gefährdung durch Wasserentzug und Torfabbau, aber auch die inzwischen fast hundertjährige Geschichte ihres Schutzes aufzeigt. Abgerundet wird das reich bebilderte Buch durch einen Beitrag von Katrin Dürr über das 2007 eröffnete Infozentrum Kaltenbronn.

HUBERT INTLEKOFER, geboren 1929 in Münchingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald), lebt in Gernsbach. Ausbildung zum Revierförster. Ab 1955 am Forstamt Kaltenbronn im Innendienst beschäftigt, ab 1959 als Büroleiter.  Zu seinem  Aufgabengebiet zählte der Waldwegeneubau, Einsätze bei Erholungsmaßnahmen und bei der Jagd. Intlekofer war Ausbilder für den gehobenen Forstdienst.

„Das neue Buch schärft den Blick für einen einzigartigen Natur- und Kulturraum.“ (Badische Neueste Nachrichten)

96 Seiten, zahlreiche Abbildungen, gebunden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Geschichte des Kaltenbronn“.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.