Maria_Theresia_Taschenbuch.qxd

Maria Theresia (Taschenbuch)

Schicksalsstunde Habsburgs

Völlig unvorbereitet, blutjung und ahnungslos ist Maria Theresia bei ihrem Regierungsantritt am 20. Oktober 1740. Keiner traut dem lebhaften, ungestümen Mädchen zu, die Staatsgeschäfte des von außen und innen bedrohten Österreich zu bewältigen.

19,80 

Art.-Nr.: 3-938047-05-4 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Mutter von sechzehn Kindern, liebende Gattin, warmherzige Landesmutter, geschickte Politikerin und friedliebende Kaiserin – voller Sympathie und Bewunderung für diese ungewöhnliche Frau zeichnet Heinz Rieder das Leben Maria Theresias nach.

Völlig unvorbereitet, blutjung und ahnungslos ist sie bei ihrem Regierungsantritt am 20. Oktober 1740. Keiner traut dem lebhaften, ungestümen Mädchen zu, die Staatsgeschäfte des von außen und innen bedrohten Österreich zu bewältigen. Doch sie stellt sich dieser Aufgabe, schafft dank ihrer unbeugsamen Willenskraft und ihrem Charme das Unglaubliche: Sie reformiert das alte System im Verwaltungs-, Militär- und Erziehungswesen und stabilisiert durch geschickte Diplomatie und gekonnte Heiratspolitik die außenpolitische Lage des Habsburgerreiches.

Auch ihr großer und genialer Gegner, der Preußenkönig Friedrich der Große, bekennt nach ihrem Tod: „Sie hat ihrem Thron und ihrem Geschlecht Ehre gemacht.“

230 Seiten, zahlreiche S/W Abbildungen, Taschenbuch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Maria Theresia (Taschenbuch)“.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.