die_handschriftensammlung_bad-_landesbib-_72dpi-kopie

Die Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek

Bedrohtes Kulturerbe?

Die Handschriftensammlung der ehemals Großherzoglichen Hof- und Landesbibliothek in Karlsruhe ging nach dem Thronverzicht des letzten Großherzogs Friedrich II. von Baden und in den Bestand der Badischen Landesbibliothek über. Sie ist ein historisch gewachsenes Esemble von europäischer Bedeutung, das im Herbst 2006 wegen Eigentumsansprüchen des Hauses Baden teilweise vom Verkauf bedroht war und das bis heute noch nicht gänzlich gesichert ist.

22,80 

Art.-Nr.: 978-3-938047-25-5 Kategorie:

Produktbeschreibung

Die Handschriftensammlung der ehemals Großherzoglichen Hof- und Landesbibliothek in Karlsruhe ging nach dem Thronverzicht des letzten Großherzogs Friedrich II. von Baden und in den Bestand der Badischen Landesbibliothek über. Sie ist ein historisch gewachsenes Ensemble von europäischer Bedeutung, das im Herbst 2006 wegen Eigentumsansprüchen des Hauses Baden teilweise vom Verkauf bedroht war und das bis heute noch nicht gänzlich gesichert ist.

Wie sieht die Zukunft der wertvollen Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe aus? Werden aus dem Bestand, der ein historisch gewachsenes Ensemble von Weltrang ist, Handschriften zugunsten einer Finanzierung des Schlosses Salem verkauft? Oder wird durch das Hinzuziehen von Sponsoren eine neue Dimension der Finanzierung von öffentlichem Kulturbesitz geschaffen? Das Buch untersucht unter verschiedenen Aspekten (Eigentumsfrage, historische Entwicklung, Beziehungen zum Haus Baden) die Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek und legt eine Zwischenbilanz und kulturpolitische Einordnung des „Kulturgüterstreits“ vor.

160 Seiten, S/W- und Farbabbildungen,
Register, gebunden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Handschriftensammlung der Badischen Landesbibliothek“.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.